Insel der Toskana

Die Insel Elba, eine Insel der Toskana

Es wird erzählt, dass sich die Inseln des Toskanischen Archipels dort gebildet haben, wo die Venus eines ihrer Schmuckstücke versenkt hat. Eine Gabe der Götter. Ein Bild, das sich seinen Besuchern tief im Herzen einprägt.

Die Insel Elba ist die größte der Inseln des Toskanischen Archipels und die drittgrößte Italiens. Sie liegt nur 10 Kilometer vom Festland entfernt und hat eine Fläche von 224 Quadratkilometern. Seit einigen Jahren ist sie, zusammen mit den Inseln Pianosa, Capraia, Montecristo, Giglio und Giannutri, Teil des Nationalparks des Toskanischen Archipels.

Das Klima ist außerordentlich mild und die Küste, die sich über 147 km erstreckt, abwechslungsreich. Die gute Qualität des Meerwassers, die majestätische Schönheit des Capannegebirges (1019m) und die Exzellenz von Küche und Weinen haben die Insel zu einer international berühmten Touristendestination werden lassen.

Der Mittelwert der Temperaturen im ganzen Jahr liegt bei 15,7°C, im Januar bei 9,3°C, im Juli bei 24,3°C. Die Mittelwerte der einzelnen Jahreszeiten betragen 9,7°C im Winter, 13,9°C im Frühling, 22,7°C im Sommer und 16,6°C im Herbst. Im Folgenden die Temperaturen des Meerwassers für die einzelnen Monate: April 19°C, Mai 20,2°C, Juni 24,1°C, Juli 27,3°C, August 27,3°C, September 25,5°C, Oktober 23,1°C (zum Baden immer noch warm genug!).

Im Hauptort der Insel, Portoferraio, sind bis heute die eindrucksvollen Befestigungsanlagen der Medici und die Residenz von Napoleon, der 1814 für kurze Zeit über die Insel herrschte, erhalten. In den antiken Ortszentren der heute eigenständigen Gemeinden von Marciana, Marciana Marina, Campo dell’Elba, Capoliveri, Rio Marina und Rio nell’Elba sowie in Porto Azzurro gibt es Folgendes zu besichtigen: antike Türme und Befestigungsanlagen, Kirchen, Wallfahrtskirchen und alte Fischerquartiere. Die Elbaner leben von Eichen, mediterraner Macchia und Rebbergen umgeben in Harmonie mit den neu erbauten Touristenzentren. Das Netz von asphaltierten Strassen ist etwa 160 km lang, wovon 80 km Panoramastrassen sind. Zudem gibt es im Inneren der Insel unzählige antike Naturstrassen, Wege und Maultierpfade.

Die Insel mit menschlicher Dimension. Elba nutzt den Komfort und die Mittel der Moderne ohne die Natur und Umwelt zu belasten. Uralte Siedlungen am Meer und in den Hügeln, Spuren einer Kultur, die mehrere Tausend Jahre alt ist. Sie präsentieren sich umrahmt vom kristallklaren Meer, das die goldenen Küsten, die weißen Kiesstrände, die grünen Golfe und die steilen Klippen zu liebkosen scheint. Im Schatten der Wälder können Kastanien und Pilze gesucht oder wilde Tiere beobachtet werden. Auf sanften Hügeln und in lieblichen Ebenen wachsen Agaven und Feigenkakteen. Diese Insel ist, was den Reichtum der Natur angeht, wirklich großzügig beschenkt worden.

Ein wenig Geschichte

Elba liegt in strategisch guter Position an den antiken Schiffsrouten und kann deshalb auf eine lange Geschichte zurückblicken. Gemäß einer Legende sollen auf Elbas Stränden Argonauten gelandet sein. Von den antiken Ligurern „Ilva“ und den Griechen „Aethalia“ genannt, das Eisen ihrer Minen war der Reichtum der Etrusker, dem Klima wegen wurde sie zu der Thermaldestination der Römer. Im Mittelalter die Invasion der Langobarden, Überfälle von den Sarazenen, die Herrschaft der Meersrepublik Pisa, die Zugehörigkeit zu den Signorien der Appianer und der Medici und, in moderner Zeit, das Interesse mehrerer europäischer Staaten, die während ihrer Herrschaft Spuren hinterließen. Bleibende Zeichen hinterließen die Medici in Portoferraio (die Stadt hieß zu Ehren Cosimos Cosmopolis) und später die Spanier, welche die Befestigung von San Giacomo und das Fort von Focardo in Porto Azzurro erbauen ließen. Napoleon schließlich erklärte Portoferraio zu seinem Hauptquartier und erneuerte das Leben und die Kultur der Insel in französischem Stil. Seine Residenzen, die Militärbauten und das Theater zeugen noch heute davon.

HOTEL ILIO • Capo S. Andrea • Island of Elba • Tuscany • Italy • Tel. +39 0565.90.80.18 • email: booking@hotelilio.com

Go top
CHIUDI
CHIUDI